virtual assistant woman camp

Virtual Assistant Women Camp in Dahab

9 Mädels, 10 Tage, 10 Workshops und unendliche viele tolle Momente, die ich nie vergessen werde!

Das Virtual Assistant Women Camp in Dahab, ein 10-tägiges Camp für virtuelle Assistentinnen und die, die es werden wollen.

 

virtual assistant woman camp

Um aber von vorne zu beginnen.. ich folge Nadine von Virtual Assistant Woman in Facebook schon seitdem ich mit meinem VA-Business gestartet bin. So habe ich auch den Gewinnspiel-Post gefunden, indem sie einen Rabatt für das Virtual Assistant Women Camp verlost hat. Ich hab natürlich sofort mitgemacht, obwohl ich mir eigentlich schon sicher war, dass ich nicht gewinnen werde.
Am Tag, an dem ich meinen alten Job kündigen wollte und etwas unruhig war, kam dann die Mail von Nadine.
Ich hatte erst mal keine Ahnung um was es gehen könnte und habe gar nicht mehr an das Gewinnspiel gedacht.
Deswegen war die Freude umso größer als ich gelesen habe, dass ich gewonnen habe und jetzt zu einem vergünstigten Preis am Virtual Assistant Woman Camp teilnehmen konnte. Ich konnte gar nicht mehr aufhören zu grinsen und
das Kündigen war somit auch nur noch eine Kleinigkeit.
Im Kopf war ich schon in Dahab mit den ganzen tollen Mädels.

Am 2. November ging es dann endlich los. Ich kam mit einem Tag Verspätung in Dahab an, weil mein Flug von Stuttgart Verspätung hatte und ich somit noch ein Tag in Istanbul verbringen musste.
Ein toller Zwischenstop, da ich sowieso schon immer mal nach Istanbul wollte.
Die Begrüßung im Camp war super herzlich, die Gruppe war so harmonisch und wir haben uns direkt super verstanden.
Das Camp-Haus war total schön und perfekt für das VAW-Camp. Wir hatten einen Pool und haben jeden morgen ein tolles Frühstück in der Sonne genossen.

Ausflug zu den 3 Pools

Ich kam in der Nacht von Samstag auf Sonntag an und am Sonntag ging es direkt zu den 3 Pools zum Schnorcheln, Kamel reiten und Quad fahren. Was für ein erster Tag.. direkt rein ins Abenteuer!
Alles war super organisiert, aber trotzdem total entspannt und wir hatten genug Zeit um
uns kennenzulernen und das Meer zu genießen.

virtual assistant woman camp

Am nächsten Tag haben die Workshops gestartet. Nach einem leckeren Frühstück hatten wir unseren ersten Workshop mit Fidan und Nine mit dem Thema Portfoliogestaltung. Ein super Einstieg, da jede VA für ihre Bewerbung ein professionelles Portfolio haben sollte und die Erstellung einer der ersten Schritte ist.
Nach der Mittagspause und Zeit für uns, haben Nadine und Lene einen tollen Workshop über das richtige Mindset für Virtuelle Assistentinnen gegeben. Das ist ein super wichtiges Thema, da man als One-Women-Business sich um sehr viel gleichzeitig kümmern muss und dabei nicht den Kopf verlieren darf und vor allem die Zeit für sich nicht vergessen darf.
Abends gab es ein entspanntes Barbecue im Camp-Haus und dann ging es früh ins Bett, da alle von der Anreise noch etwas müde waren.

virtual assistant woman camp

An Tag 3 hatten wir einen sehr wichtigen Workshop mit Nicole Hildebrandt über die rechtlichen Grundlagen.
Von Gründerzuschuss bis Versicherungen war alles dabei was für Virtuelle Assistentinnen wichtig ist.
Aufgrund der Informationsflut im Internet ist es schwierig, für sich zu entscheiden, welche Informationen wichtig sind. Es war deshalb toll, alles Wichtige von Nicole gebündelt zu bekommen und Fragen stellen zu können.
Da ein paar von den Mädels auch noch ganz am Anfang stehen und jetzt erst einmal versuchen den Gründerzuschuss zu bekommen, war der Workshop super wertvoll.
Nach der Mittagspause, die wir meistens in einem Restaurant am Meer verbracht haben, ging es mit einem für mich super interessanten Workshop über Texten weiter. Die liebe Annso, die auch für ihre Kunden Texte schreibt,
hat uns tolle Tipps zum richtigen Blogartikel schreiben, SEO und Emailmarketing gegeben.
Da ich mit meinem Blog erst gestartet habe, war das für mich klasse, um nochmal alles Grundlegende zum Blog schreiben zu erfahren.

virtual assistant woman camp

Wüstentrip

An Tag 4 gab es keinen Workshop, dafür einen unvergesslichen Ausflug in die Wüste zum Coloured und White Canyon.
Wir sind durch die zwei Canyons gewandert, teilweise musste man auch klettern und es wurde so eng, dass man nur seitlich weiter kam. Die Canyons haben mich ein bisschen an den Antelope Canyon in den USA erinnert.. eben in Kleinformat.
Nach dem Wandern wartete ein leckeres Abendessen am Lagerfeuer mit typisch beduinischem Essen auf uns.
Als krönenden Abschluss haben wir mit Kathrin unter dem wunderschönen Sternenhimmel meditiert. So ein unglaublich tolles Erlebnis!

virtual assistant woman camp

Mastermind-Session

Unser Donnerstag startete mit einer Mastermind-Session. Wir haben uns in kleinen Gruppen zusammengesetzt und unser Business vorgestellt. Es war mein erste Mastermind und ich fand es einfach so wertvoll ehrliches Feedback zu meiner Webseite und meiner aktuellen Situation zu bekommen. Es war super interessant mal eine andere Sichtweise kennenzulernen und die Tipps von den Mädels waren klasse. Und es waren Dinge dabei, auf die ich alleine evt. nie gekommen wäre.
Ich denke ich werde mir für die Zukunft eine eigene Mastermindgruppe suchen, in der man sich einmal im Monat oder alle paar Wochen trifft zum Beispiel mit einem Zoom-Call und sich über den aktuellen Stand und Probleme austauscht.

Nach einer weiteren Mittagspause mit einem leckeren Essen am Meer hat uns Janett erklärt wie man einen Businessplan schreibt und was dabei zu beachten ist. Wer ohne Gründerzuschuss in die Selbstständigkeit startet, muss nicht zwingend für sich selbst einen Businessplan schreiben, aber wenn man den Zuschuss möchte, muss man einen Businessplan vorlegen.

virtual assistant woman camp

Projektmanagement und Money Mindset

Am Freitag gab es zwei Workshops, über Projektmanagement von Jennifer und über Money Mindset für Virtuelle Assistentinnen von Susann.
Da Jennifer in ihren vorherigen Jobs als Projektmanagerin gearbeitet hat, ist sie Expertin und hat uns einen tollen Einblick gegeben. Allerdings ist Projektmanagement sehr umfangreich und erfordert eine Ausbildung, das heißt ohne richtige Expertise sollte man das wahrscheinlich seinen Kunden nicht anbieten.

Der Workshop nachmittags mit Susann hat mir wahnsinnig geholfen und ich denke auch die anderen Mädels konnten sich Einiges davon mitnehmen. Das Thema war Money Mindset – wie VA’s in ihrem Business das richtige Mindset gegenüber Geld bekommen und auch behalten. Ein sehr wichtiges Thema, das die meisten unterschätzen.
Wir haben darüber gesprochen, wie man seinen richtigen Stundensatz berechnet und was dafür alles berücksichtigt werden muss. Susann hat uns nochmal klar gemacht, wie wichtig es ist, sich selbst wertzuschätzen und sich nicht unter Wert zu verkaufen. Außerdem muss man sich seiner Ausgaben bewusst sein und diese auch berücksichtigen, wenn es um die Festlegung des Stundensatzes geht.

virtual assistant woman camp

Blue Lagoon

Am Samstag war dann Zeit für unseren großen Ausflug in die Blue Lagoon.
Erst Speedboot fahren, Schnorcheln und die Sonne genießen und später übernachten in Bambushütten und ein wunderschöner Sonnenuntergang. Die Blue Lagoon ist wirklich ein Traum!
Um mal ein Wochenende offline zu sein und komplett abzuschalten ist das der perfekte Ort.
Und Kite-Surfer lieben die Lagune, weil das Wasser meistens sehr ruhig und nicht so tief ist. Was natürlich auch perfekt zum schwimmen ist.

Ein ganz besonderes Erlebnis war die Session abends mit Kathrin. Sie ist Yoga-Lehrerin und hat eine unglaublich tolle Ausstrahlung und Energie. Sie hat mit uns bei Kerzenlicht und unter dem wunderschönen Sternenhimmel eine wahnsinnig tiefgehende Meditation und einen für mich sehr wichtigen Gedankenaustausch gemacht. Ich hätte nie gedacht, dass ich mich nach so kurzer Zeit so öffnen würde vor Menschen, die mir vor ein paar Tagen noch fremd waren.
Mir ist mal wieder klar geworden wie wichtig es ist über seine Gefühle zu reden und nichts in sich hineinzufressen.

Als wir am Sonntagnachmittag zurückgekommen sind, gab es noch einen Workshop mit Nadine zum Thema Kundenakquise. Ein wahnsinnig wichtiges Thema, welches uns VA’s wahrscheinlich immer beschäftigen wird.
Da die meisten Kundenakquise nicht wirklich gerne machen, war es toll nochmal alle Möglichkeiten
und Tipps erklärt zu bekommen.

 

virtual assistant woman campAbreise

Am Sonntagabend sind dann schon die Ersten abgereist. Für die Übriggebliebenen gab es am Montag noch einen Workshop mit Lene über das Thema 12-Wochenplan. Wozu brauche ich einen solchen Plan? Wie erstelle ich mir meinen eigenen Plan? Und wie halte ich mich daran? Das war wohl einer der wichtigsten Workshops für mich.
Da ich ab jetzt auf Bali auf mich selbst gestellt bin und mir meinen Tagesablaufs so gestalten muss,
dass ich alles erledigt bekomme und mich nicht ablenken lasse.
Das wird definitiv eine Herausforderung.

4 Tage Dahab für mich

Da der günstigste Flug von Sharm el Sheikh nach Bali am Donnerstag war, habe ich natürlich diesen gebucht und entschieden noch ein paar Tage länger in Dahab zu bleiben.
Super Entscheidung!
Die paar Tage noch für mich zu haben war so toll und ich habe es so genossen. Dahab hat eine wahnsinnig entspannte Atmosphäre und man muss einfach runterkommen und abschalten.
Ich sehe mich schon wiederkommen. Vielleicht zum nächsten Virtual Assistant Woman Camp nächstes Jahr.
Oder auch schon früher. Wer weiß.
Inschallah wie der Ägypter sagen würde. So Gott will.

Wenn du jetzt Lust bekommen hast beim nächsten Virtual Assistant Woman Camp in Dahab dabei zu sein, dann schau doch mal bei Nadine vorbei. Der Termin für 2019 wird der 02. bis 11. November sein.
Hier geht’s direkt zur Anmeldung!

 

Mehr zu Kathrin findest du hier!

Mehr Infos zu meiner Arbeit als virtuelle Assistentin findest du auf meiner Webseite!

Wenn du noch Fragen hast, dann melde dich gerne bei mir!  info@ninafischer-va.de

Nina

 

Kommentar verfassen

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.